Vitrifikation

Sichern Sie sich die besten Überlebensraten

Vitrifikation ist eine weltweit anerkannte effiziente Methode zur Konservierung von Embryonen mit besonders hohen Überlebensraten.

Vitrifikation – Ablauf

Das Einfrieren von Embryonen mittels der Vitrifikations-Methode geschieht im Gegensatz zur konventionellen Kryokonservierung auf besonders schnelle Weise. Die Keimzellen werden zur Konservierung in einem Kälteglas bis zu einer Temperatur von -196°C in sehr schnellen Zeitintervallen eingefroren und gelagert.

Verglichen mit konventionellen Einfriertechniken lassen sich mit der Vitrifikation in Embryonalstadien höhere Überlebensraten erreichen.

Bei der Konservierung von Blastozysten lässt sich mit der Vitrifikations-Methode eine 90%-Überlebensrate der Embryonen für eine IVF-Behandlung ermöglichen. Befruchtete Eizellen erreichen fünf Tage nach Entnahme der Eizellen das Blastozystenstadium.

Vitrifikation – Kosten

Die Kosten für die Vitrifikation müssen von der Patientin getragen werden.

Beratung & Kontakt

Die kompetenten Ärzte des Kinderwunschzentrums erklären Ihnen gerne weitere Details zu den Themen Vitrifikation, Social Freezing und Kryokonservierung.

Erste Informationen erhalten Sie außerdem bei unseren kostenfreien Infoabenden, zu denen wir Sie herzlich einladen. Nach der Veranstaltung können Sie unseren Ärzten in privater Atmosphäre persönliche Fragen stellen.

Häufig gestellte Fragen
IVF-Behandlung
Kryokonservierung

Wissen
schafft
leben.