Vitrifikation

Sichern Sie sich die besten Überlebensraten

Vitrifikation ist eine weltweit anerkannte effiziente Methode zur Konservierung von Embryonen mit besonders hohen Überlebensraten.

Vitrifikation – Ablauf

Das Einfrieren von Embryonen mittels der Vitrifikations-Methode geschieht im Gegensatz zur konventionellen Kryokonservierung auf besonders schnelle Weise. Die Keimzellen werden zur Konservierung in einem Kälteglas bis zu einer Temperatur von -196°C in sehr schnellen Zeitintervallen eingefroren und gelagert. Verglichen mit konventionellen Einfriertechniken lassen sich mit der Vitrifikation in Embryonalstadien höhere Überlebensraten erreichen.

Bei der Konservierung von Blastozysten lässt sich mit der Vitrifikations-Methode eine 90%-Überlebensrate der Embryonen für eine IVF-Behandlung ermöglichen. Befruchtete Eizellen erreichen fünf Tage nach Entnahme der Eizellen das Blastozystenstadium.

Vitrifikation – Kosten

Die Kosten für die Vitrifikation müssen von der Patientin getragen werden.

Häufig gestellte Fragen
IVF-Behandlung
Kryokonservierung

Wissen
schafft
leben.