Ihre Kinderwunschbehandlung

Die Finanzierung

Die Kosten für das Erstgespräch werden in der Regel sowohl von den gesetzlichen Krankenkassen als auch von den privaten Versicherungen ohne vorherige Beantragung übernommen. Die Kosten für die Kinderwunschbehandlung werden jedoch im Normalfall nicht vollständig von den Krankenkassen getragen. Hier gelten in Hinblick auf gesetzlich Versicherte, privat Versicherte, Mischversicherte und Selbstzahler unterschiedliche Bestimmungen.

Gesetzlich versicherte Patienten

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen bei Erfüllung der der folgenden Kriterien 50% der Behandlungskosten. Bei den unten aufgeführten Kosten handelt es sich um den Eigenanteil in Höhe von 50% der Behandlungskosten.

Kriterien:

Frau zwischen 25-39

Mann zwischen 25-49

Verheiratet

Indikation

Überweisungsschein vom Frauenarzt

Beratungsbescheinig vom Frauenarzt

Serologische Untersuchung (HV, Hep. B und C)

 Rötelnimmunität

(Untersuchung des Mannes durch einen Andrologen bei ICSI)

 Hinreichend Aussicht auf Erfolg

Genehmigter Behandlungsplan von der gesetzlichen Krankenkasse beider Partner

Kostenregelung

Insemination

Ohne Stimulation

Bezuschussung von bis zu acht Versuchen

Kosten: ca. 50-100 €/ Zyklus

Mit Stimulation

Bezuschussung von bis zu drei Versuchen

Kosten: ca. 150-500 €/ Zyklus

IVF

Bezuschussung von bis zu drei Versuchen

Kosten: ca. 1.200-1.700 €/ Zyklus

Zusammensetzung der Kosten

Behandlung/ Labor/ Material: ca. 600 €

Medikamente: ca. 500-1.000 €

Narkose: ca. 100 €

ICSI

Bezuschussung von bis zu drei Versuchen

Kosten: ca. 1.400-1.900 €/ Zyklus

Zusammensetzung der Kosten

Behandlung/ Labor/ Material: ca. 800 €

Medikamente: ca. 500-1.000 €

Narkose: ca. 100 €

Privat versicherte Patienten

Private Krankenversicherungen übernehmen die Kosten individuell entsprechend dem jeweiligen Versicherungsvertrag. Wir empfehlen nach Rücksprache mit einem unserer Ärzte eine Abklärung der Kostenübernahme vor Behandlungsbeginn mit Ihrer Versicherung.
Für Privatversicherte mit Beihilfebeteiligung werden in der Regel 75% der Behandlungskosten erstattet. Bei der Beihilfestelle muss vor Beginn der Behandlung ein „Behandlungsplan“, den wir für Sie erstellen, eingereicht und genehmigt werden.

Mischversicherte Patienten

Bei mischversicherten Paaren (ein Partner privat, ggf. beihilfeberechtigt, der andere gesetzlich versichert) kann es je nach Sterilitätsursache und geplanter Behandlung schwierig werden eine komplette oder anteilige Kostenerstattung zu erwirken. Wir empfehlen nach Rücksprache mit einem unserer Ärzte eine Abklärung bei den Versicherungen vor Behandlungsbeginn.

Selbstzahler

Erfüllen Sie die Voraussetzungen der gesetzlichen Krankenkassen nicht oder Ihre private Versicherung lehnt die Kostenübernahme ab, so können Sie trotzdem eine Behandlung durchführen lassen, wobei die Kosten vom Paar vollständig selbst bezahlt werden müssen.

Haben Sie noch Fragen zu Kosten oder Abrechnungsmodalitäten?
Unsere Mitarbeiter in der Verwaltung helfen Ihnen gerne weiter: 0821 / 50 27 8 – 43. (Mo-Do. 7:00-14:00 Uhr, Fr. 7:00-12:00)

Häufig gestellte Fragen
Künstliche Befruchtung
Das Erstgespräch

Wissen
schafft
leben.