Das Erstgespräch

Das erste Beratungsgespräch für Ihre Kinderwunschbehandlung

Im ersten persönlichen Gespräch lernen Sie Ihren behandelnden Arzt kennen. Im Rahmen dieses ersten Gesprächs wird die Vorgeschichte (Anamnese) von beiden Partnern erfasst, ggf. findet eine gynäkologische Untersuchung statt und erste Ergebnisse werden besprochen. Zu diesem Termin kommen Sie am besten zu zweit. Wir wollen Ihr Beratungsgespräch so individuell und effektiv wie möglich für Sie gestalten.

Für das Beratungsgespräch wichtige Dokumente und Befunde

Bitte vereinbaren Sie Ihren Termin für das Erstgespräch ausschließlich über Doctolib. Unterlagen, die Sie vor Ihrem Erstgespräch ausfüllen sollten, werden Ihnen über Doctolib bereitgestellt und können dort ausgefüllt wieder hochgeladen werden.

Folgende Dokumente bringen Sie bitte zum Gespräch mit:

Für Frauen

  • Überweisungsschein vom Gynäkologen (gilt nur für gesetzlich versicherte Patientinnen)
  • Elektronische Gesundheitskarte
  • Personalausweis
  • Aktueller Impfausweis
  • Nachweis einer Röteln-, Windpocken- und Keuchhustenimmunität
  • Gynäkologische Operationsberichte (falls vorhanden)
  • Protokolle bisheriger Kinderwunschbehandlungen (falls vorhanden)

Für Männer

  • Überweisungsschein vom Hausarzt oder Urologen (gilt nur für gesetzlich versicherte Patienten)
  • Elektronische Gesundheitskarte
  • Personalausweis
  • Urologische Operationsberichte (falls vorhanden)

Allgemeine Informationen

Sollte der Partner/Ehemann den Gesprächstermin nicht wahrnehmen können, bitten wir aus behandlungsrelevanten Gründen trotzdem darum, den entsprechenden Teil des Anamnesebogens (2. Persönliche Daten Partner und 6. Partner) vollständig auszufüllen.

Alle Angaben und Dokumente unterliegen selbstverständlich der ärztlichen Schweigepflicht und werden dementsprechend äußerst vertraulich behandelt.

Wichtige Informationen für gesetzlich versicherte Paare

Wir benötigen von beiden Partnern für jedes Quartal die gültigen elektronischen Gesundheitskarten und die aktuellen Überweisungsscheine, bei der Frau vom Gynäkologen, beim Mann vom Hausarzt oder Urologen.

Weiterführende Links

Häufig gestellte Fragen

Kosten & Finanzierung

Behandlungsmöglichkeiten

Wissen
schafft
leben.